Pišota

pišota, pl., vom Begriff pišot: beliebtes traditionelles Grundnahrungsmittel

Gebäck aus Nudelteig, verschieden gefüllt: mit gekochten Kartoffeln, Topfen, Bryndza-Käse, Kohl, Pflaumenmarmelade etc. Der Name pišota kommt von der Form des Gebäcks, das an den Blasebalg der Schmiede erinnert.

Pišota werden entweder nange (wörtl.: "nackt"), mit Fett, oder bestreut, opral ("darüber"), mit frittierten Zwiebeln, Topfen oder mit Zucker gesüßt usw. zubereitet. In der letzten Zeit ist süßes Kakaopulver zum bevorzugten Belag geworden.

Bis Gabeln Teil des in Roma-Haushalten verwendeten Bestecks wurden, haben die Roma mit Hilfe eines zugespitzten dünnen Stabes ein Stück der pišota aufgespießt. Danach wurde der Stab weggeworfen.

Image Druckversion
Image Pišota