Dili

dili, pl. (Deutsch: Diele, Brett, Span): Holzboden.

Ein solcher Boden galt als Symbol für hohen gesellschaftlichen Status und finanziellen Wohlstand. Ansonsten waren die Böden der Roma aus gepresstem Lehm (phuv) und wurden einmal in der Woche gekehrt, gewöhnlich an Samstagen. Man verwendete dabei gelben Lehm, "der leuchtete wie die Sonne", wie die Menschen, die sich daran noch erinnern können, erzählen. In den Dörfern der Ostslowakei hatten in der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg nicht nur Roma, sondern sogar arme Gadže (Nicht-Roma) keine Holzböden.

Image Druckversion