Maškaral o gav

maškaral o gav – "in der Mitte eines Dorfes"; bedeutet, als Rom inmitten eines Dorfes unter Gadže (Nicht-Roma) zu leben.

Der Ausdruck hat eine wichtige gesellschaftliche Nebenbedeutung. Denn in der slowakischen Feudalgesellschaft lebten die Roma-Gemeinschaften in entfernten Siedlungen am Rande des Dorfes. Wenn nun eine Roma-Familie stattdessen ins Dorf zu den Gadže (maškaral o gav, maškar o gadže) zog, bedeutete dies eine außerordentliche Steigerung ihres Prestiges, manchmal war es auch ein Zeichen für Assimilierung. Oft lebten Schmiede maškaral o gav, damit die Bauern, die fast täglich ihre Dienstleistungen benötigten, sie gleich in ihrer Nähe hatten.

Image Druckversion
Jarovnice (Slowakei), 2002