Rom / Romni

Rom

Rom (Romani: rom – Ehemann): Angehöriger der Ethnie der Roma (Roma, pl.)

Einige wenige Experten gehen von der Hypothese aus, dass rom als Bezeichnung für "Ehemann" die ursprüngliche und erste Bedeutung dieses Wortes ist, während das Ethnonym (der sich auf die Ethnie beziehende Begriff) Rom nur die Erweiterung dieser ursprünglichen Bedeutung darstellt.

Diese Hypothese erscheint deshalb inkorrekt, weil in Indien Ehemänner, wenn sie über ihre Ehefrauen sprechen, diese gewöhnlich beim Namen ihrer Kaste nennen. Ein lohar (Schmied) zum Beispiel würde méri lohárin sagen, was also nicht "meine weibliche Schmiedin" sondern eher "meine Ehefrau" bedeuten würde. Ein jatt (Bauer) würde sie als méri džattní bezeichnen, ein Ḍomméri ḍomní usw. Ein bhil (ein Mitglied einer vorarischen ethnischen Gemeinschaft) würde von seiner Frau als méri bhílní usw. sprechen.

Ethnisch oder gesellschaftlich gesehen ist also der Name der Kaste vorrangig. Deshalb liegt die Schlussfolgerung nahe, das sich die ursprüngliche Bedeutung auf das Ethnonym Rom bezieht, und rom im Sinne von "Ehemann" lediglich von zweitrangiger Bedeutung ist.

Romňi

Romňi (Romani: romňi – Frau [romňija, pl.]): Ehefrau, Roma-Frau.

Image Druckversion
Die Familie Šándor vor ihrem "Haus" in der Roma-Siedlung in Trebišov (Slowakei), 1970